Interkulturelles Wochenendsymposium 02. - 03.02.2019 (18 UE)

Interreligiöse Vielfalt in der Palliativ- und Hospizarbeit
Entwicklung einer kultursensiblen Haltung

Die Umgangsweise anderer Kulturen mit dem Mysterium Tod und deren Rituale zu erfahren, kann eine neue, offene und tolerante Kultur des Miteinanders entstehen lassen.

Einen Raum des Nicht-Wissens, der Offenheit zu betreten, ermöglicht eine Sensibilisierung für Vielfalt und kulturell unterschiedliche Bedürfnisse.

Beiträge und Rituale aus verschiedenen Traditionen (wie Christentum, Judentum, Islam, Buddhismus) sollen dazu beitragen, eine kultursensible Haltung für die palliativ-spirituelle Praxis zu entwickeln.

Termin

02.02.2017 | 9 Uhr - 03.02.2019 | 17 Uhr | 2 Tage | 16 UEAnmeldung

Frühbucherpreis bis zum 31.12.2018: 50 € für Studenten/Azubis, danach 100 €
150 € für Berufstätige, danach 200 €


inkl. Mittagessen zzgl. Unterbringung
Unterbringung 12,50 - 25 Euro

Dieses Symposium ist Teil unserer Palliativ-Spirituellen Fortbildung 2018/2019, jedoch auch einzeln buchbar. Basisinformationen zur Palliativ Spirituellen Fortbildung finden sie hier