Klauß Stüwe

Klauß Stüwe

Klauß Stüwe, 1942, Pfarrer i. R., 1995-2007 Leiter des Hauses der Stille - Schloss Altenburg, Klinische Seelsorge Ausbildung (KSA), Ausbildung zum Taijiquan Lehrer bei P. u. T. Kobayashi und B. Schmid-Neuhaus. Lehrer der Würzburger Schule der Kontemplation (Ltg. Willigis Jäger).

Ein ausführliches Interview mit Klauß Stüwe finden Sie hier: "Christliche Angebote im Domicilium"

www.klauss-stuewe.de

Kontemplation und christliche Mystik

Die Kontemplation ist eine Form der gegenstandslosen Meditation, vergleichbar mit Zen oder Vipassana. Sie hat christliche Wurzeln, führt aber über Religion und Konfession hinaus. Das Zentrum der Übung bildet das Sitzen in der Stille. Kontemplation will in die reine Aufmerksamkeit und das "Schauen ins nackte Sein" (Meister Eckhart) führen.

Die immer wieder zu erneuernde Übung der wachen Aufmerksamkeit bereitet den Weg zur Wahrnehmung des Augenblicks und damit des Ursprungs unseres Seins. Die Tradition nennt es: "Dasein in der Gegenwart Gottes". Im Zentrum der Übung steht das stille Sitzen. Vorträge, Einzelgespräche, lockernde Körperübungen, meditative Tänze und uneigennützige Mitarbeit in Haus und Garten sind feste Bestandteile dieses Schweigekurses.

Feier des Lebens- eine Form des meditativen Gottesdienstes

In seinem Mittelpunkt steht eine Mahlfeier. Sie knüpft an eine frühchristliche Form an, bei der die Tradition des Opfermahles verlassen wird. Die Lebensgaben Brot und Wein werden von der Gemeinde gesegnet. Dazu Schriftauslegung, Schweigen, Singen, Beten.

Alle sind eingeladen: Gläubige und Ungläubige, Evangelische, Katholische, Konfessionslose...

In der Regel mit Klauss Stüwe. Vertretung Miriam Blümel und Mathias Lau.


Keine Anmeldung nötig.

Termine 2017

02.04.2017 - 11.00–12.00 Uhr

07.05.2017 - 11.00–12.00 Uhr

04.06.2017 - 11.00–12.00 Uhr

02.07.2017 - 11.00–12.00 Uhr

06.08.2017 - 11.00–12.00 Uhr

01.10.2017 - 11.00–12.00 Uhr

05.11.2017 - 11.00–12.00 Uhr

03.12.2017 - 11.00–12.00 Uhr

Christvesper
24.12.2017 - 17.00 -18.00 Uhr

Termine 2018

04.02.2018 - 11.00–12.00 Uhr

04.03.2018 - 11.00–12.00 Uhr

01.04.2018 - 11.00–12.00 Uhr

06.05.2018 - 11.00–12.00 Uhr

03.06.2018 - 11.00–12.00 Uhr

01.07.2018 - 11.00–12.00 Uhr

05.08.2018 - 11.00–12.00 Uhr

07.10.2018 - 11.00–12.00 Uhr

04.11.2018 - 11.00–12.00 Uhr

02.12.2018 - 11.00–12.00 Uhr

Christvesper
24.12.2018 - 17.00 -18.00 Uhr