Zen und Meditation im Domicilium

Zen-Kreis

„Wir sind einer für den anderen Pilger,
die auf verschiedenen Wegen einem gemeinsamen Treffpunkt zu wandern.“
Antoine de Saint-Exupéry

Neben traditionellen Übungswegen, wie beispielsweise Zen und Kontemplation werden im Domicilium auch andere spirituelle Wege angeboten. Der Meditationsweg in seinen vielfältigen Praxisformen führt uns in die Stille des inneren Raumes und zur tiefen Begegnung mit uns selbst. Bewusstheit und Achtsamkeit nehmen zu, durchdringen immer mehr unser tägliches Leben und verwandeln uns fast unmerklich. Wir werden gelassener und friedlicher in allen Situationen des Lebens. Diese Wege führen in die Aufmerksamkeit auf das, was aus dem Körper, den Gefühlen und aus der Lebensgeschichte auftaucht.

Mystik als Ausdruck einer spirituellen Erfahrung findet sich in allen religiösen Traditionen wieder, da sie das Erleben von etwas Absolutem, etwas Göttlichem beinhaltet. Die mystische Erkenntnis einer absoluten Wirklichkeit kann zu einer wertfreien Wahrnehmung führen und ein tiefes Erleben des Seins ermöglichen.

Spirituelle Wege führen uns gleichermaßen über den Körper, den Geist und die Seele zum gemeinsamen Treffpunkt, dem Göttlichen in uns und unserer Umwelt, dem Leben inmitten von Leben.

Im Domicilium - Ort der Inspiration und Stille - können Sie viele Facetten des spirituellen Alltags leben.

Neben den im Veranstaltungskalender ausgeschriebenen Angeboten finden im Domicilium regelmäßig offene Meditationen statt:

Morgen-Meditation - Tägliches Treffen

Unsere Morgen-Meditation findet im Mediationsraum der Hospiz-Gemeinschaft statt.

Einführung für Neu-Einsteiger nach Absprache.

1 x 25 Min. Sitzen in der Stille.
Montag - Sonntag 6.30 - 7.00 Uhr

Abend-Meditation - Wöchentliches Treffen am Mittwoch

Unsere Abend-Meditation findet im Mediationsraum der Hospiz-Gemeinschaft statt.

Einführung für Neu-Einsteiger nach Absprache.

3 x 25 Min. Sitzen in der Stille.
Jeden Mittwoch von 19.30 - 21.00 Uhr (außer bayerische Sommer- und Weihnachtsferien)