Ingo Taleb-Rashid

Ingo Taleb-Rashid

Ingo Taleb Rashid, M. A., Regisseur und Choreograph, Sheikh und Oberhaupt der irakischen Naqshbandi Rashidiya Sufi-Tradition. Studium der Theater- und Politikwissenschaften, sowie semitischer Sprachen an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Begründer von Movement Concept®, einem Körperkunstsystem mit Elementen aus Tanz, Schauspiel, Kampfkunst und Meditation. Künstlerischer Leiter der El Haddawi Dance Company und Tanztheaterschule. Choreograph von Peace Child, einem Tanztheater mit jüdischen und muslimischen Kindern in Tel Aviv.

www.elhaddawi.de
www.elhaddawi-dance-company.com

Singe und tanze dein Herz - Hinführung zur Sufi-Mystik

"Wo immer der Tanzende mit dem Fuß auftritt,
da entspringt dem Staub ein Quell des Lebens."
Dschalal ad-Din Muhammad Rumi

Wer kennt sie nicht, die Bilder von den „tanzenden Derwischen“, weiß gekleidete Gestalten, die sich scheinbar endlos drehen können? Kaum bekannt ist, dass dieser Drehtanz einer von vielen Tänzen ist, die sich innerhalb der mystischen Tradition des Sufismus entwickelt haben.

In dem Seminar werden wir einige dieser rituellen Tänze und die damit verbundenen Gesänge lernen im Üben ihre Wirkung spüren. Musik und Tanz verbinden sich im Rhythmus, der die Brücke schafft zum Pulsschlag des eigenen Herzens und zu dem der anderen.

Als Vorbereitung dazu werden wir uns mit Körpertraining aus dem Bereich Tanz und Kampfkunst, sufischer Körperarbeit und Meditation beschäftigen. Außerdem werden wir in die Geheimnisse der Sufi-Mystik durch das Lesen von sufischen Texten eintauchen.

Den Abschluss bildet eine HADRA (arab. Zusammenkunft, Kommunion), d.h. ein Abschlussritual mit einem Dhikr (arab. Gedenken an Gott), traditionellen Tänzen und dem Sufi-Drehen.

Aktuelle Termine 2017

Anmeldung01.06. | 18 Uhr - 04.06.2017 | 14 Uhr - 3 Tage
Kursgebühr 250 Euro
Unterbringung/Verpflegung 135 - 180 Euro

Am 03.06. findet abends ein öffentlicher Sufi-Abend im Domicilium statt.

Geheimnisse und Traditionen des Sufismus
Öffentlicher Sufi-Abend im Domicilium

Der Sufismus gilt allgemein als die islamische Mystik. Die Naqshbandi-Rashidiya-Sufi-Tradition bezeichnet den Körper als erstes Tor der Heilung. Mit Atemarbeit und Meditation sowie der Verbindung von Stimme, Bewegung und Rhythmus wird der Körper für einen ganzheitlichen Heilungsprozess geöffnet. Magische Schritte, Choreographien und Sufitänze mit Livemusik sowie traditionelle Texte aus dem Sufismus kommen an diesem Abend zur Aufführung.

Anmeldung03.06.2017| 19:30 - 21 Uhr
Kursgebühr Abendveranstaltung 25 Euro

Liebe und Hingabe in der Sufi-Mystik

Was ist Liebe? Wie kann ich lernen, mich selbst ganz anzunehmen? Warum ist es so schwer, eine Sache mit ganzem Herzen, mit bedingungsloser Hingabe zu tun?

Wir wenden uns einem Themenpaar zu, das in allen mystischen Richtungen von zentraler Bedeutung ist: Liebe und Hingabe.

Der Sufismus gibt uns kraftvolle Methoden an die Hand, mit denen wir uns den unbeschreibbaren Begriffen annähern, den Bereichen, für die wir keine Worte haben zuwenden und die Fragen, auf die es keine Antworten zu geben scheint, auf einer anderen Ebene stellen können. Heilsame Aspekte des sufischen Weges wie Meditation, Körpertraining, rituelle Tänze und Einsatz von Rhythmus und Stimme sprechen unsere Erfahrungsebenen von Körper, Geist und Seele an und führen uns dahin, das Wirken von Liebe und Hingabe unmittelbar zu erleben.

Aktuelle Termine 2017

Anmeldung10.11. | 18 Uhr - 12.11.2017 | 14 Uhr - 2 Tage
Kursgebühr 180 Euro
Unterbringung/Verpflegung 90 - 120 Euro